Insulin und Zucker alias Kohlehydrate

Fruchtgummi, Zucker, ungesund, Karies, pink, Früchte, Insulin

Viele meiner Klienten, die eine Hypnose zur Gewichtsreduktion bei mir besuchen, wissen oft nicht wie Zucker und Insulin im Zusammenhang stehen. Heute will ich dieses Thema anschaulich erklären, so dass du in Zukunft genau weißt, wie sich dein Körper verhält.

 

Zucker ist ungesund. Das dürfte wohl selbst zu dem durchgedrungen sein, der sich nicht für Ernährung interessiert. Aber warum eigentlich. Man hört immer wieder Rechtfertigugen wie "das Gehirn braucht Zucker" oder "Traubenzucker erhöht die Leistungsfähigkeit".

 

Ob das nun Ausreden für den Konsum oder nur Unwissenheit darstellt, kann ich nicht beurteilen. Fakt ist, dass es teilweise stimmt aber falsch dargestellt wird. Doch dazu komme ich in einem anderem Artikel.

 

Wenn du nun Zucker oder Kohlehydrate zu dir nimmst, werden diese verdaut und gelangen in den Blutkreislauf. Dein Blutzuckerspiegel steigt an. Aus deinem Blut muss der Zucker aber wieder irgendwie abgebaut werden, da er sonst Zellschäden hervorrufen würden. Dies geschieht, indem der Körper über die Bauchspeicheldrüse Insulin ausschüttet. Insulin kannst du dir vorstellen wie kleine Schlüssel, die deine Fettzellen, quasi die Türen, aufsperren. Anschließend kann der Zucker in deine Fettzellen eingespeichert werden und dein Blutzuckerspiegel sinkt wieder.

 

Dies ist, einfach erklärt, der Blutzuckerkreislauf. Nimmst du immer nur geringe Mengen an Zucker zu dir, stellt wohl dieser Kreislauf kein Problem für dich da und du bist vermutlich normal gewichtig. Viele erliegen aber dem Zucker und seinem Suchtpotential so sehr, dass stehts zu große Mengen an Kohlehydrate durch Softdrinks und Süßigkeiten zugeführt werden. Nun steigt der Blutzucker sehr stark an. Folglich braucht der Körper auch mehr Insulin. Die Bauchspeicheldrüse muss somit Überstunden schieben und läuft heiß. Ist dies über Monate und Jahre öfter der Fall, gibt sie, wie ein Motor eines Autos, dass stets zu schnell gefahren wird, irgendwann den Geist auf. Du bist dann Diabetiker Typ 2 und muss Insulin ab sofort von außen zuführen.

Wir gehen jetzt davon aus, dass es noch nicht so weit ist und du nur einmal wieder gesündigt hast. Dein Blutzuckerspiegel steigt also extrem an und muss gesenkt werden. Nun fällt er aus großer Höhe hart und tief und sinkt sehr stark ab - Heißhunger ist die Folge und du bist im Teufelskreislauf gefangen. Mehr Zucker muss her. In dieser Phase kann dein Körper keine Fettdepots angreiffen und du kannst nicht abnehmen. Die Türen, deine Fettzellen werden ja gerade befüllt. Folglich können keine Fettzellen ausgelagert werden.

 

Fazit: Achte immer darauf, dass du deinen Blutzuckerspiegel auf einem gleichbleibenden Niveau hältst um stetig Gewicht zu verlieren. Dadurch schonst du deine Bauchspeicheldrüse und bewahrst dich vor dem sog. Zuckerschock.

 

 Autor: Ludwig Zellmer, Starnberg

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0